Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

So verdienst du Geld mit Instagram

smiling ethnic woman recording video on smartphone

Sicherlich hatte jeder Nutzer von Instagram schon mal den Gedanken, mit der Plattform auch den ein oder anderen Cent zu verdienen. In diesem Beitrag gehen wir der Frage nach, wie man mit Instgram Geld verdienen kann und ob sich das Ganze auf Dauer ĂŒberhaupt lohnt. Auch möchten wir durchleuchten, welche Risiken es gibt und was man alles beachten muss.

Vorraussetzungen, um mit Insta Geld zu verdienen

Instagram selbst zahlt bekanntlich kein Geld fĂŒr BeitrĂ€ge auf Instagram. Viele Creator bemĂ€ngeln dies schon seit Jahren an der Plattform, die ja offensichtlich Werbung schaltet. Auch, weil diese Werbung in keiner Weise durch Creator beeinflusst werden kann und dem Nutzer förmlich aufgezwungen wird, gibt es recht viel Kritik an dem System. Doch die Hauptursache fĂŒr den ganzen Ärger mit Instagram ist eigentlich, dass Creator keine Möglichkeit haben, mit ihren BeitrĂ€gen durch Werbung Geld zu verdienen.
Mit geposteten BeitrĂ€gen auf Instagram fließt bis auf Weiteres kein einziger Cent von der Plattform an den Ersteller. Vollkommen egal, wieviele Likes und Aufrufe ein Beitrag oder Reel bei Instagram hat.

Somit ist es nicht unlogisch, dass Creator sich neue Wege einfallen lassen, um mit Instagram Geld zu verdienen. Doch dafĂŒr mĂŒssen bestimmte Anforderungen erfĂŒllt werden.

Da wĂ€re zum Beispiel der Weg mit Produktplatzierungen als Werbeposts, die von dritten Firmen finanziert werden. Besonders bei grĂ¶ĂŸeren Erstellern fĂ€llt hĂ€ufig auf, dass diese hauptsĂ€chlich Werbeposts in ihrem Stories, aber auch nicht seltener als BeitrĂ€ge veröffentlichen. HĂ€ufig lĂ€sst sich dies in den Stories anhand des Hinweises “Werbung” oder “Anzeige” erkennen. Bei bezahlten BeitrĂ€gen findet sich dieser Hinweis meistens in der Beschreibung eines Posts.
Aber damit Unternehmen einen Influencer kontaktieren und um eine Promotion bitten, muss dieser auch bestimmte Kriterien erfĂŒllen.

Kriterien fĂŒr Productplacements bei Instagram

Unternehmen sind nur selten daran interessiert, kleine Influencer fĂŒr Werbung zu buchen. Die Unternehmen erhoffen sich von einer Anzeige ĂŒber Instagram-Creator meistens eine VergrĂ¶ĂŸerung ihrer UmsĂ€tze und ihrer Reichweite. Deshalb ist eine gewisse Followerschaft notwendig, damit ein Content-Creator fĂŒr Unternehmen fĂŒr Produktplatzierungen in Frage kommt.

Deshalb sollten Influencer auf Instagram mindestens ein par Tausend Follower haben, bevor sie von Unternehmen gebucht werden.
Üblicherweise sollten es zwischen 5000 bis 15.000 Follower sein, bevor sich Werbepartner finden lassen.
Solltest du diese Anforderung noch nicht ganz erfĂŒllen, ist das gar nicht weiter schlimm. Probieren kannst du es schließlich trotzdem. Oder aber du wertest deine Followerzahlen mit einem unserer Pakete ein wenig auf.

Auch die allgemeine Erscheinung eines Instagram Profils ist dabei sehr wichtig.
So kommen nur Influencer in Frage, die auch regelmĂ€ĂŸig Content auf Instgram veröffentlichen, der mit ihrer Person und Leben zu tun hat. Wenn ein Account gerade mal 50 BeitrĂ€ge hat, wird ihn wohl kaum ein Unternehmen fĂŒr eine Werbeplatzierung bezahlen.
Die Anzahl der BeitrÀge sollte daher mindestens ein par Hundert betragen.
Außerdem sollten diese BeitrĂ€ge in regelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden veröffentlicht werden und der veröffentlichte Inhalt eine gewisse QualitĂ€t haben. Stumpfe Fotos von GegenstĂ€nden oder der Natur eignen sich schwieriger zur Gewinnung von Werbepartnern.

Mehr Follower, mehr Geld

Wenn ein Content-Creator bei Instagram mehr Follower hat, so steigt auch das durchschnittliche Geld, das er oder sie mit einem Werbepost verdienen kann. Bei Instagram Stories zÀhlt zudem die durchschnittliche Anzahl der Aufrufe. Ist diese Zahl zu gering, so verliert sich das Interesse von Partnern, eine Story zu kaufen.
Um mehr Follower auf Instagram zu erhalten, ist der Algorithmus von Insta sehr wichtig.
Er ist der Grund, weshalb Profile und Bilder auf der Discoverypage unter der Suche angezeigt werden. Dort landen besonders BeitrĂ€ge, die einige Likes und ein recht beliebtes Profil haben. Es mĂŒssen keine riesigen Influencer sein, die dort aufgelistet werden. Ein par Tausend Follower und regelmĂ€ĂŸig hohe Likezahlen reichen meistens schon aus.
Auch damit können wir dir helfen.
Ist dein Profil dann erstmal auf der Entdecken-Seite von Insta gelandet, so wÀchst dein Account schon fast von alleine.
Dann ist es sehr wichtig, regelmĂ€ĂŸig neuen Content zu veröffentlichen und einfach am Ball zu bleiben.

Wege auf Insta Geld zu verdienen

Instagram hat, wie bereits erwÀhnt, leider kein festes System, um mit der angezeigten Werbung Geld zu verdienen.
100% der Werbeeinnahmen auf Instagram gehen direkt an die Plattform selbst, beziehungsweise an den Mutterkonzern META.

Doch Influencer haben einen simplen Weg, sich einen großen Haufen Geld auf eigene Faust zu verdienen, an denen Instagram nichts mitverdient. Dieser Weg heißt ganz einfach “Werbung mit Dritten”.
Unternehmen kontaktieren Ersteller von Inhalten ĂŒber Email und fragen nach einer Bewerbung eines Produkts oder eines Events. Auch proaktive Kampagnen können per Mail zustande kommen, bei denen der Creator selbst ein Unternehmen kontaktiert.

Das Abomodell von Instagram

Seit Kurzem gibt es auch bei Instagram ein bezahltes Abomodell, bei dem Instagram auf eine kleine Provision den Nutzern die Möglichkeit bietet, Inhalte von Creatorn gegen Geld freizuschalten.
Ähnliche Systeme waren bereits in der nahen Vergangenheit extrem erfolgreich. So auch bei Plattformen wie OF oder Patreon.
Mit diesem Modell können bisher ausgewĂ€hlte Influencer einige ihrer Inhalte gegen eine kleine Summe als Abo verkaufen. Instagram plant derzeit, dieses System bald massentauglich zu machen und fĂŒr diverse Influencer (vermutlich ab einer bestimmten FollowergrĂ¶ĂŸe) freizuschalten.

Damit auch du an diesem Abomodell mitverdienen kannst, wird vermutlich eine bestimmte Menge an Followern notwendig sein. So war es auch damals, als “Swipe-Ups” zu URLs nur fĂŒr Influencer ab einer bestimmten GrĂ¶ĂŸe erlaubt waren. Solltest du also auf dieses Feature zugreifen wollen, obwohl du noch nicht genĂŒgend Follower hast, so haben wir gĂŒnstige Pakete rund um Instagram fĂŒr dich bereitgestellt, aus denen du wĂ€hlen kannst.